Biografie

Bal-Sagoth ist eine Symphonic-Metal-/Black-Metal-Band aus Yorkshire, England. Der Name stammt von der Kurzgeschichte „The Gods of Bal-Sagoth“ von Robert E. Howard. Das erste Demo-Album wurde 1993 veröffentlicht, und seitdem haben Bal-Sagoth 3 Alben mit Cacophonous und 3 mit Nuclear Blast veröffentlicht.

Die frühen Tage

Bal-Sagoth wurde 1989 von Byron Roberts gegründet. Er wollte eine Symphonic-Black/Death-Metal-Band gründen, die sich mit dunkler Fantasy und Science Fiction sowie Mythen und Legenden auseinandersetzt. Inspiriert wurde er dabei von Schriftstellern wie Robert E. Howard, H.P. Lovecraft und Edgar Rice Burroughs. 1993 tat er sich mit den Brüdern Chris Maudling und Jonny Maudling zusammen. Außerdem stießen noch Jason Porter am Bass und Vincent Crabtree am Keyboard dazu. Ende 1993 nahmen sie ihr erstes Demo auf, das ein Death-Metal-Album mit Symphonischen Elementen war. Cacophonus Records wurde auf sie aufmerksam und nahm die Band unter Vertrag.

Im Juni 1994 nahmen sie in nur 2 Wochen ihr Debütalbum auf, mit dem Titel A Black Moon Broods Over Lemuria. Wegen Problemen mit ihrem Label wurde es jedoch erst 1995 veröffentlicht. Dieses Album ist das härteste der Band, symphonische Elemente sind weitgehend zurückgedrängt.

Starfire burning . . .

1996 veröffentlichte Bal-Sagoth das Album Starfire Burning Upon the Ice-Veiled Throne of Ultima Thule. Dieses Album unterschied sich deutlich vom Vorherigen. Zum einen wurde mehr Wert auf die Arrangements und Kompositionen von Jonny Maudling gelegt, zum anderen wurde der Aspekt des Geschichtenerzählens durch die teilweise gesprochenen Worte von Byron Roberts hervorgehoben und durch den verstärkten Einsatz von Keyboards wurde der Klang eines Symphonieorchesters integriert.

Battle Magic

Die meiste Zeit verbrachten Bal-Sagoth 1997 damit die Texte und die Musik für das Album Battle Magic zu schreiben. Wieder in den Academy Studios in England aufgenommen brauchten Bal-Sagoth diesmal fast einen Monat um das Album fertigzustellen. Veröffentlicht im März 1998 erregte Battle Magic die Aufmerksamkeit von Nuclear Blast Records, die Bal-Sagoth einen Vertrag über drei Studioalben mit weltweiter Veröffentlichung anbot, den Bal-Sagoth unterzeichneten.

Doch anstatt eine Tour für Battle Magic zu unternehmen, setzten Bal-Sagoth alles daran, das Debüt bei Nuclear Blast vorzubereiten. Frustriert von den immer wieder einzusetzenden Session-Keyboardern, beschloss Jonny Maudling sich auf die Keyboards zu fokussieren und den Platz an den Drums für Dave Mackintosh (später DragonForce) freizugeben.

Nuclear-Blast-Ära

1999 veröffentlichen Bal-Sagoth The Power Cosmic als erstes Album bei Nuclear Blast. Das Album basiert auf Sagen von Intergalaktischen Kriegen, kosmischen Imperien und überirdischen Gottheiten. Doch nach der Veröffentlichung von The Power Cosmic veschwand die Band abermals und spielte auch keine Live-Shows bis zum Erscheinen von Atlantis Ascendant im Jahre 2001.

Bearbeitet von Audiophil85 am 10. Okt. 2009, 16:24

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1989
Gegründet in (Ort):
  • Yorkshire, England
Bandmitglieder:

Du betrachtest Version 3. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels