Biografie

Baby Dee (* 1953 in Cleveland, Ohio als Dee Harris) ist eine US-amerikanische Sängerin, Pianistin und Harfistin. Nach vielen unterschiedlichen Tätigkeiten (u. a. als Chorleiterin und Organistin einer katholischen Gemeinde in der Bronx sowie als Zirkusartistin)[1] lernte sie in New York Antony Hegarty von Antony and the Johnsons kennen und wirkte am Debütalbum der Band mit. Kurze Zeit später erschienen ihre ersten Solo-Alben. Ihre Musik wird oft als exzentrisch, aber auch als sehr fragil und emotional beschrieben, Cabaret- und Chanson-Elemente klingen an. Dee singt Falsett, allerdings nicht ausschließlich. Während sie ihre ersten Veröffentlichungen im Alleingang aufgenommen hatte, sind an ihrem aktuellen Album „Safe Inside The Day“ eine Reihe teilweise bekannter Musiker beteiligt, so z.B. Will Oldham, Matt Sweeney, Andrew WK, William Breeze und John Contreras. Durch Gitarren und E-Bass sind mittlerweile auch Rockelemente ins Klangbild integriert. Baby Dees Songtexte sind teilweise autobiografisch und behandeln Themen wie Kindheitserinnerungen, Außenseitertum und Aspekte der Transsexualität; sie zeugen trotz ernster Momente auch von einem Sinn für skurrile Komik.

Dee hat in den letzten Jahren ausgiebig live gespielt, oft zusammen mit anderen Musikern wie Current 93 (an deren Aufnahmen sie teilweise mitwirkt), Marc Almond, Rickie Lee Jones, Julia Kent, Little Annie und Simon Finn.

Bearbeitet von SofiaHernandez am 12. Jul. 2010, 23:27

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

wikipedia

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.