Biografie



Börgerding hat nichts mit Fastfood zu tun: Der Nachname von Sänger und Songwriter Frank Börgerding stammt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet soviel wie „Bürgerrat“. Er steht zugleich für eine vierköpfige Formation aus Köln, die es mit groovigen Melodien irgendwo zwischen Rock, Pop und tiefgründigen deutschen Texten mühelos versteht, ihre Zuhörer um den Finger zu wickeln.

Vier Jungs, vier verschiedene Charaktere, viele verschiedene Einflüsse und eine gemeinsame Leidenschaft: die Musik. Mit seinen Bandkollegen, dem Gitarristen Nils-Peter Neubauer, Robert Lindemann am Bass und dem Schlagzeuger Martin Esser schuf Frontmann Frank Börgerding einen unverkennbaren, individuellen Sound jenseits von Trends, Schubladen oder Imitation.

Die Band definiert sich durch geistreiche Texte und originelle Klänge, ihre Musik trifft den Puls der Zeit. Daraus ergibt sich ein ebenso abwechslungsreiches wie erfrischendes Songprogramm, das bezaubert, überzeugt und fesselt. Das Quartett philosophiert über die wichtigen Dinge im Leben, ihre Songs liefern eine Prise Wortwitz und sind gefüllt mit einer gesunden Portion Selbstironie – eben gekonnt eingespielte und literarisch anspruchsvolle Popmusik. Börgerding stehen für Energie und Kraft, Melancholie und Schwäche. Ihre Titel können ein Begleiter in guten wie in schlechten Zeiten sein.

Bearbeitet von Anne1806 am 14. Jul. 2012, 18:02

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links