Biografie

Aura Noir ist eine Thrash Metal/Black Metal Band aus Oslo, Norwegen. Aura Noir hat sehr starke Einflüsse von frühen Thrash Metal Bands wie Slayer, Sodom oder Kreator. In ihren Songtexten geht es um Blasphemie, Tod und Aggressivität.

Die Band wurde 1993 von Aggressor (Carl-Michael Eide) und Apollyon (Ole Jørgen Moe) gegründet, die vor Ihrer EP Dreams Like Deserts, die im Jahre 1995 erschien, mehrere Demos veröffentlichten. 1996 stieß Mayhem-Gitarrist Blasphemer (Rune Eriksen) dazu, dieser trug auch zum ersten Album Black Thrash Attack bei.

2004 unterschrieben sie als erste Band beim Label Tyrant Syndicate Productions, ein Tochter-Label der Peaceville Records, geleitet von Nocturno Culto und Fenriz (beides Mitglieder der Band Darkthrone. Dort wurde ihr nächstes Album, The Merciless veröffentlicht, bei dem Nattefrost von Carpathian Forest als Gastsänger zu hören ist.

Die Band wurde zwischenzeitlich auf Eis gelegt, verursacht durch einen Unfall, den Aggressor Ende März 2005 hatte. Es ist umstritten, ob er von einem Fenster vom vierten Stock gesprungen ist oder ob er lediglich heraus gefallen ist. Zehn Meter weiter unten landete er auf seinen eigenen Füßen. Im Mai 2006 war Aggressor Gast in der norwegischen Radiosendung Tinitus, wo er bestätigte, dass er aufgrund des Unfalls ab den Knöcheln gelähmt ist und deswegen im Rollstuhl sitzt.

2008 nahmen Apollyon und Aggressor das Studioalbum „Hades Rise“ auf, mit Danny Coralles (Lead in „Gaping Grave Awaits“) und nunmehr Blasphemer (Leads in „Iron Night/Torment Storm“, „Death Mask“ und „Unleash The Demon“) als Gästen, letzterer spielt zwar auf Konzerten mit, war aber an der Komposition des Albums nicht mehr beteiligt. Aura Noir treten inzwischen auch wieder Live auf.



Bandmitglieder

* Aggressor (Carl-Michael Eide) - Gitarre, Bass, Schlagzeug (vor 2005), Vocals (andere Bands: Ved Buens Ende, Cadaver Inc., Dødheimsgard, Satyricon, Ulver, Infernö und Virus)
* Apollyon (Ole Jørgen Moe) - Gitarre, Bass, Schlagzeug, Vocals (andere Bands: Dødheimsgard, Lamented Souls, Cadaver Inc. and Immortal)

Blasphemer (Rune Eriksen) - Gitarre (andere Band: Mayhem)




Diskografie

Studioalben

* Dreams Like Deserts (EP) – (1995)
* Black Thrash Attack – (1996)
* Deep Tracts of Hell – (1998)
* The Merciless – (2004)
*Hades Rise - (2008)

Kompilationen

* Increased Damnation – (2000)
* Deep Dreams of Hell – (2005)

Demos

* Untitled - (1993)
* Two Voices, One King - (1994)

Splitalben

* Überthrash, 2004. 4-way split mit Audiopain, Infernö und Nocturnal Breed
* Überthrash II, 2005. 4-way split mit Audiopain, Infernö und Nocturnal Breed

Bearbeitet von Unherz am 9. Aug. 2011, 14:31

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

http://www.wikipedia.de/
Beilage zum Album „Hades Rise“

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1993
Gegründet in (Ort):
  • Oslo

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels