Biografie

Arve Henriksen (* 1968 in Stranda) ist ein norwegischer Jazz-Trompeter.

Henriksen studierte von 1987 bis 1991 am Konservatorium von Trondheim. Seit 1989 arbeitet er professionell als Musiker. Er trat mit Musikern wie Anders Jormin, Edward Vesala, Jon Christensen, Audun Kleive, Nils Petter Molvær, Mikhail Alperin, Arkady Shilkloper, Marc Ducret, Bjørn Kjellemyr, Sten Sandell, Frode Gjerstad, Peter Friis Nielsen, Stian Carstensen, Trygve Seim, Edward Vesala, Marilyn Mazur, Marilyn Crispell und Terje Isungset auf. Daneben ist er Mitglied von Jon Balkes Magnetic North Orchestra. Mit Helge Sten, Ståle Storløkken und Jarle Vespestad gründete er das Quartett Supersilent, das mehrere Alben veröffentlichte. Er arbeitete aber auch mit der japanischen Koto-Spielerin Satsuki Odamura und der Rockband Motorpsycho.

2001 erschien sein erstes Soloalbum Sakuteiki, der Titel stammt von einem japanischen Werk über die japanische Gartenkunst aus dem 11. Jahrhundert. 2004 entstand in Zusammenarbeit mit Audun Kleive und Jan Bang Chiaroscuro. Chiaroscuro ist die italienische Bezeichnung für die Hell-Dunkel-Malerei der Spätrenaissance und des Barock.

Bearbeitet von hellsn am 24. Feb. 2010, 18:40

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 4. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.