Entschuldigung, aber du musst zwei Versionen auswählen, um die Unterschiede zwischen ihnen anzeigen lassen zu können.

Aktuelle Version (version 2, 10. Aug. 2009, 15:35)

Arise-X enstanden 2003 aus der Band Mechanical Horizon*. Aufgrund diverser Schwierigkeiten mit ihrem Label Maschinenwelt zerbrach die Gruppe Mitte des Jahres 2002 in zwei Teile: - MH (FuturePop/ Synthie Pop) - Arise-X (Dark Electro/EBM/Industrial) > Clubsound Der Sound von Arise-X ist sehr gut tanzbar und auf die Tanzflächen der Clubs ausgelegt. Er ist eine perfekte Fusion aus treibenden Beats, gewaltigen Synths, verzerrtem Gesang und/oder klarem Gesang und sehr eingängigen Melodien. Die Texte greifen Themen aus dem Alltag auf. Geschichten, wie sie das Leben schreibt. Zwischen Liebe und Tod, Freude und Leid. Es geht jedoch auch um die Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt und seinen Problemen, die durch die Technik verursacht werden. Die Texte beschäftigen sich mit der Frage nach Menschlichkeit, die im Namen des Fortschritts allzu oft nicht mehr gestellt wird. Arise-X haben sich aufgemacht mit ihrer Mischung aus Härte und Melodie die Clubs der Szene zu erobern. Die Live Show wird in Zukunft wesentlich aufwendiger gestaltet sein als es noch bei MH der Fall war. Man darf auf die eine oder andere Überraschung gespannt sein. Vor allem in visueller Hinsicht soll die Bühnenpräsenz (Präsentation?) erheblich verstärkt werden. Arise-X sind Peloquin: Dist Voxx Mysteric: Synths & FX Sampler-Beiträge: > Goth is what you make it 3 - My Dreams > Extreme Sündenfall 6 - Welcome to Suicide > Gothic Compilation 38 - Nekromanie > Zone-One Compilation 2