Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Annette Peacock

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Annette Peacock (* 1941 als Annette Coleman in Brooklyn, New York City, USA) ist eine US-amerikanische Musikerin (Sängerin, Keyboarderin und Komponistin), die als Pionierin des Synthie Pop und von live gespielter Elektronischer Musik gilt.

Leben und Wirken

Sie spielte schon als Kind Piano, hatte aber nie Instrumental- oder Kompositionsunterricht. Kurz vor der Vertragsunterzeichnung als Schauspielerin in den Studios von United Artists 1960 entzog sie sich, um den Jazzbassisten Gary Peacock zu heiraten. Als Gary Peacock bei Miles Davis einstieg, riet sie ihm dazu, statt dessen mit Aussenseitern wie Albert Ayler und Don Cherry zu spielen. 1965 begleitete sie Aylers Band auf Europatournee.

Mit Paul Bley, dessen Band Gary Peacock ab 1962 angehörte, begann sie dann eine Liebesbeziehung und engagierte sich beim gerade gegründeten Jazz Composers Orchestra. An Bleys Seite folgte sie dessen Frau Carla Bley nach und erwies sich wenigstens ebenso stark und eigenwillig wie diese. Annette Peacock komponierte auf Bitten Paul Bleys Balladen und andere Stücke. Als Robert Moog ihr einen seiner Synthesizer für die Studioarbeit überließ, trat sie damit live auf. Sie schickte ihre Stimme durch den Synthesizer, entwarf einen rockigen Background für diese Stimme und produzierte bereits 1968 erste Rap-Stücke. Schließlich überredete sie ihren Lebensgefährten zur Bley-Peacock Synthesizer Show, einer der ersten elektronischen Jazzbands, an der teilweise Robert Wyatt bzw.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

23.494Hörer insgesamt
138.732Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox