Entdecke neue Musik

Last.fm ist ein Service zum Entdecken neuer Musik, der dir personalisierte Empfehlungen auf Basis deiner gespielten Musik gibt.

Starte dein Last.fm-Profil Fenster schließen

Andrea Berg

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Biografie

Andrea Berg, eigentlich Andrea Ferber (* 28. Januar 1966 in Krefeld als Andrea Zellen) ist eine deutsche Schlagersängerin.

Musikalische Karriere

Andrea Bergs musikalische Karriere begann 1992, als dem Produzenten Eugen Römer eine Musikkassette zugespielt wurde. Er war begeistert von Bergs Stimme, und nach einer Woche wurden die ersten Titel für ihr Debüt-Album Du bist frei aufgenommen, welches die Singles Kilimandscharo und Schau mir noch mal ins Gesicht enthielt. Römer produzierte auch ihr zweites Album Gefühle, das den kommerziellen Durchbruch brachte. Die Singleauskopplungen Wenn du mich willst, dann küss mich doch und Einmal nur mit dir alleine sein wurden Hits. Von diesem Album stammt auch einer ihrer größten Erfolge, Die Gefühle haben Schweigepflicht.

1997 veröffentlichte sie ihr drittes Album, Träume lügen nicht, welches bis auf Platz 71 der Media-Control-Charts für Alben stieg. Die erste Singleauskopplung Warum nur träumen platzierte sich bei einigen Radiosendern auf Platz 1 und hielt sich bis zu 15 Wochen in den Hörer-Hitparaden. Im Sommer 1998 erschien nach der Geburt ihrer Tochter das Album Zwischen tausend Gefühlen mit zwölf Liedern. Als Singles wurden daraus veröffentlicht Diese Nacht soll nie enden, Insel der Nacht und Jenseits der Zärtlichkeit (1999). Das nächste Album kam im Jahre 1999 Weil ich verliebt bin mit der Single Vielleicht ein Traum zu viel. Diese stand im November 1999 in der ZDF-Hitparade auf Platz drei. In Hits des Jahres im Januar 2000 platzierte sich Andrea Berg ebenfalls auf dem dritten Platz. In den deutschen Top-20-Airplay-Charts stand Andrea Berg mehrere Wochen lang auf Platz 1.

Videos

Top-Alben

Hörtrend

59.222Hörer insgesamt
1.067.476Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Beginne mit dem Scrobbeln und baue deinen Hörverlauf auf

Last.fm-Benutzer scrobbeln die Musik, die sie in iTunes, Spotify, Rdio und mehr als 200 anderen Musikplayern spielen.

Erstelle ein Last.fm-Profil

Shoutbox