Biografie

Gegründet wird Analogik 2003 in Aarhus. Geboren und Aufgewachsen in den 80ern, sind Analogik fest verbunden mit der dänischen Hip-Hop und Street Art Szene. Derzeit leben und arbeiten Analogik in einem Kollektiv am Rande von Aarhus, wo sie sich das Studio mit der dänischen Raggae Band Bli Glad und ihren Freunden von Bo Marley teilen.

In Dänemark spielen Analogik bereits vor großem Publikum und auf namhaften Festivals wie dem Roskilde, und auch in Deutschland spielen sie beispielsweise auf dem Fusion Festival.

Bei Analogik mischen sich Balkan, Ska, Hip Hop, Jazz und 70er Jahre Klänge mit elektronischen Downtempo Beats und verspielten chip-tunes. So verschieden die Musikstile sind, so verschieden ist auch die Instrumentierung. So trifft Analoges auf Digitales, Saxophon auf Synthie, Violine auf Laptop und Akkordeon auf Nintendo-Controller.

Analogik sind:
Magnus Damgaard (Bass, Korg-MS20)
Jesper Kobberø (Gitarre, Akkordeon)
Theis Bror (Saxophon, Drums)
Asger Kirkeman (Turntables, Synthesizers, Laptop, Melodica)
Jonathan Feig (Violine, Fiedel)

Bearbeitet von Schorsch_07 am 17. Jun. 2010, 7:06

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 1. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels