Billion Dollar Babies

Label
Rhino/Warner Bros.
Veröffentlicht am
29. Mär. 2005
Länge
24 Titel
Laufzeit
94:38

Tags

Die Tags von allen

Mehr Tags

Titelliste

    Titel     Dauer Hörer
1 Hello Hooray 4:14 59.650
2 Raped And Freezin' 3:19 23.803
3 Elected 3:56 78.756
4 Billion Dollar Babies 3:24 117.018
5 Unfinished Sweet 6:19 20.836
6 No More Mr. Nice Guy 3:10 193.788
7 Generation Landslide 4:30 48.190
8 Sick Things 4:15 21.359
9 Mary Ann 2:22 19.089
10 I Love The Dead 1:17 25.184
11 Hello Hooray (Live Version) 3:04 879
12 Billion Dollar Babies (Live Version) 3:47 859
13 Elected (Live Version) 2:28 738
14 Eighteen (Live in 1973 Version) 4:50 797
15 Raped And Freezin' (Live Version) 3:14 929
16 No More Mr. Nice Guy (live version) 3:14 1.980
17 My Stars (live version) 7:32 714
18 Unfinished Sweet (Live Version) 6:01 828
19 Sick Things (Live Version) 3:16 797
20 Dead Babies (live version) 2:59 766
21 I Love The Dead (Live Version) 4:48 855
22 Coal Black Model T (Outtake) 4:28 2.348
23 Son Of Billion Dollar Babies (Generation Landslide) (Outtake) 3:45 1.584
24 Slick Black Limousine (Remastered UK Release) 4:26 759

Über dieses Album

„Billion Dollar Babies“ ist nicht nur das erfolgreichste und beste ALICE COOPER -Album,sondern gleichzeitig auch der Prototyp der bombastischen Rockoper.Das vergleichsweise spartanisch arrangierte ‘69 The Who-Wunderwerk „Tommy“ ließ sich nicht mehr toppen,also gingen Cooper&Co. einen Schritt weiter und motzten ihre textlich zwischen Sozialkritik und anzüglicher Provokation pendelten Songs mit fetten Bläsern,orchestralem Keyboard-Bombast,aufwändigen Gesangs-Arrangements und grusligem Musical-Pathos auf. Dass „Billion Dollar Babies“ trotzdem angenehm leicht aus den Membranen flutscht,liegt am durch die Bank sehr ohrwürmligen Songmaterial,das seine Höhepunkte in den Hits „Elected“,“Billion Dollar Babies“,“No more Mr. Nice Guy“ und „I Love the Dead“,dem Broadway-kompatiblen Opener „Hello Hooray“ und dem Who-lastigen „Generation Landslide“ findet.
Zeremomienmeister Alice Cooper mimt sowohl den anklagenden Zyniker als auch den smarten Verführer,was zusammen mit seinem ausgeprägten Faible für britische Schauerromantik ein faszinierende,leicht morbide Grundatmosphäre wie dichten Londoner Nebel aus den Boxen wabern lässt und den Hörer einlullt.Aber was ist das?Aus den Schwaden treten Schatten!Ein nekrophiler Massenmörder?Ein wahnsinniger Poliker?Ein Schlangenbeschwörer?Nein, es ist…Arrgghh!!!!!
Michael Rensen

Andere Veröffentlichungen

Hörtrend

161.682Hörer insgesamt
1.036.951Scrobbels insgesamt
Aktueller Hörtrend:

Mehr erkunden

Shoutbox

Aktuelle Hörer

Top-Hörer