Biografie

Abigor ist eine österreichische Black-Metal-Band.

Bandgeschichte

Die Band wurde 1993 von Peter Kubik („PK“) und Thomas Tannenberger („TT“) gegründet. Nach der Veröffentlichung der ersten Demos verließ der ursprüngliche Sänger Tharen die Band und wurde durch Michael „Silenius“ Gregor von der Band Summoning ersetzt. Die frühen Werke von Abigor waren teilweise von J.R.R. Tolkiens Buch Der Herr der Ringe inspiriert, so heißt das erste Demo der Band Ash Nazg… („Ein Ring…“). Ferner wurde das Cover der Veröffentlichung Orkblut – The Retaliation vom Herr-der-Ringe-Künstler Ian Miller gemalt, und auch der Name des Albums lässt Rückschlüsse auf eine Inspiration durch Tolkien zu. Trotz dieser Einflüsse spielte die Band auf diesen Veröffentlichungen reinen, satanisch inspirierten Black Metal.

Auf dem Album Nachthymnen steuerte Elisabeth Toriser Teile des Gesangs bei. Sie wirkt auch bei den Bands Antichrisis, Dargaard und Dominion III mit. Der Text zu „The Dark Kiss“ stammt von Hendrik Möbus von der Band Absurd. Aufgrund seiner Mitwirkung und eigener Aussagen wurde auch die Band Abigor selbst „am äußersten rechten Rand verortet, wogegen sich die Band halbherzig versuchte abzugrenzen“. Thomas Tannenberger sagte in einem Interview aus, er sei „kein Nazi, aber auch auf keinen Fall ein Ausländerfreund“.

Während der Aufnahmen zu Channeling the Quintessence of Satan entschied Michael Gregor, Abigor zu verlassen. In diesem Zeitraum stieß dann Thurisaz zur Band und beendete das Album mit ihr. Das Cover von Channeling the Quintessence of Satan stammt vom deutschen Künstler Albrecht Dürer (Ritter, Tod und Teufel aus dem Jahr 1514).

Das Gründungsmitglied Thomas Tannenberger verließ die Band im Mai 2000. Abigor veröffentlichte danach das Album Satanized und nach Ende des Vertrags mit Napalm Records die EP Shockwave 666 bei Dark Horizon Records. Im Juni 2003 löste sich die Band auf. Als Gründe gab Kubik Probleme mit der Besetzung, dem Label Napalm Records, auf dem alle Abigor-Aufnahmen von 1994 (Verwüstung – Invoke the Dark Age) bis 2001 (Satanized) erschienen, und dem Zustand der Szene an. Im Jahr 2006 wurde die Band neu gegründet. Seit 2007 (Fractal Possession) ist die Band bei End All Life Productions unter Vertrag. Fractal Possession, das in Tannenbergers Studio entstand, ist komplexer und avantgardistischer als die vorigen Alben und entstand ohne Proben. Stattdessen tauschten die Mitglieder Aufnahmen aus und überarbeiteten diese, beispielsweise wurden einige komplexere Parts geloopt.

Bearbeitet von Wulfenlord am 30. Dez. 2008, 17:00

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1993
Aufgelöst (Jahr):
  • 2003
Wiedervereinigt (Jahr):
  • 2006
Gegründet in (Ort):
  • österreich
Bandmitglieder:

Du betrachtest Version 3. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels