Biografie

Rakim Mayers (geboren 1988), besser bekannt unter seinem Künstlernamen ASAP Rocky (Schreibweise: A$AP Rocky), ist ein amerikanischer Rapper. Geboren und aufgewachsen in Harlem, veröffentlichte er 2011 das Mixtape LiveLoveA$AP. Zurzeit steht er bei RCA/Polo Grounds Music unter Vertrag.

Mayers persönliche Schicksalsschläge verarbeitete er durch Rap und brachte damit seine verletzten Gefühle zum Ausdruck. Seit 2007 gehört er zum „Always Strive and Prosper“, kurz ASAP, einem losen Verbund Jugendlicher aus Manhattan.

Laut dem HipHop-Magazin Juice erhielt Mayers einen Vorschuss von geschätzten drei Millionen US Dollar für ihn als Solokünstler und für die Schaffung eines Sublabels für seine ASAP-Gang.[2]

Im Oktober 2011 erschien das kostenlose Download-Mixtape Live Love A$AP. Zum Jahresbeginn 2012 wurde ihm in der Umfrage Sound of 2012 der britischen BBC der Durchbruch für das kommende Jahr prognostiziert. Mit seiner Single Peso platzierte er sich im März dann erstmals in den US-R&B-Charts auf Platz 75. Eine Zusammenarbeit mit den drei erfolgreichen Rappern Drake, 2 Chainz und Kendrick Lamar brachte ihm mit dem Titel Fuckin’ Problems im November 2012 den Durchbruch in den offiziellen Singlecharts.

A$AP Rocky vermischt Stile aus verschiedenen Jahrzehnten, sowie Gegenden wie z.B. Ohio, Kalifornien und Texas miteinander, jedoch bleibt er beim Style Harlems.

Bearbeitet von BR_Survivor am 24. Feb. 2013, 0:20

Quellen (Versionen/Autoren anzeigen)

de.wikipedia.org/A$AP Rocky

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Keine Fakten zu diesem Künstler.

Du betrachtest Version 3. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Labels
Andere Schreibweisen