Biografie

Kino (russisch Кино) war eine russische Rockband, die von dem charismatischen Sänger Wiktor Zoi angeführt wurde und auch nach dessen Tod eine große Anhängerschaft in Russland und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion hat.

Gründung und Aufstieg

Der Name der Band taucht 1981 zum ersten Mal auf. Zwei junge Musiker, Wiktor Zoi und Alexei Rybin gründen eine Band „Гарин и Гиперболоиды“ („Garin i Giperboloidy“), die einige Monate später in „Kino“ umbenannt wird. 1982 nehmen sie gemeinsam mit den Musikern von „Аквариум“ („Aquarium“) und „Зоопарк“ („Soopark“) ihr erstes Album auf. Nach einigen Auftritten löst sich die Band wieder auf.

1984 formiert sich die Band neu. Die Besetzung sieht nun folgendermaßen aus: Виктор Цой (Wiktor Zoi) - Gitarre, Gesang; Юрий Каспарян (Jurij Kasparian) - Gitarre; Александр Титов (Alexandr Titow) - E-Bass und Георгий Гурьянов (Georgi Gurjanow, genannt „Густав“/“Gustaw“) - Schlagzeug.

Wenige Monate nach der „Wiedergeburt“ tritt „Kino“ mit einem neuen Programm beim Rock-Festival in Leningrad auf und sorgt dort für Furore. Im selben Jahr bringt die Band das Album „Начальник Камчатки“ (Der Kamtschatka-Chef) heraus und geht dann auf Tour. Im Jahr 1986 verlässt Titow die Band und wird durch Игорь Тихомиров (Igor Tichomirow) ersetzt.

In den Jahren danach nimmt „Kino“ mehrere Alben auf und wird zu einer der populärsten und beliebtesten Rock-Bands in der Sowjetunion. 1989 spielt „Kino“ in Frankreich und Dänemark und geht dann auf Tour durch die ganze UdSSR.

Auflösung

Am Höhepunkt ihrer Karriere, nach Konzerten in ausverkauften Stadien, verunglückte der Frontmann Zoi nach Aufnahmen in Lettland mit seinem Auto tödlich. Der Rest der Band benutzte die Gesangsaufnahmen, die Zoi auf einer Kassette in seinem Auto hatte und den Unfall unversehrt überstanden hatten, um das angefangene Album fertig zu stellen. Die Schallplatte, deren Verpackung als Ehrerbietung ganz in Schwarz gehalten worden war, wurde ein enormer Erfolg und zementierte Zois Rang als Jugendidol und Rockstar nachhaltig. An mehreren Orten in den Ländern der Ex-UdSSR wurden ihm Gedenkmauern gewidmet.

Bearbeitet von Wulfenlord am 28. Okt. 2008, 18:19

Alle von Benutzern bereitgestellten Inhalte auf dieser Seite stehen unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.
Texte können zudem unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen.

Wikifakten

Aus Fakten generiert, die in der Wiki markiert wurden.

Gegründet in (Jahr):
  • 1981
Bandmitglieder:
  • Wiktor Zoi   (1981 - 1990)
  • Alexei Rybin   (1981 - 1982)
  • Jurij Kasparian   (1984 - )
  • Alexandr Titow   (1984 - 1986)
  • Georgi Gurjanow   (1984 - )
  • Igor Tichomirow   (1986 - )

Du betrachtest Version 3. Schau dir ältere Versionen an, oder diskutiere über diese Wiki.

Du kannst dir auch eine Liste mit allen kürzlichen Wiki-Änderungen ansehen.

Weitere Informationen

Von anderen Quellen.

Links
Bandmitglieder:
Labels