Vanity Vague: The Names

Concert

Mit The Names, crazy hospital, Manuel Dolp, Sirius & Darktunes und Electric Tabou

Vergangenes Event
Samstag, 26. Mai 2012

Fluc

Praterstern 5
1020 Wien
Österreich
Auf der Karte zeigen Auf der Karte zeigen

Web: www.fluc.at

THE NAMES

Factory Records / Postpunk / live

THE NAMES, in den frühen 80er-Jahren mit Produzent Martin Hannett (Factory Records) in die Postpunk-Hall-of-Fame eingegangen, bringen den legendären New Wave zwischen Manchester-Sound und belgischem Synthpop live nach Wien.


Biographie:

The Names wurden von Michel Sordinia (Gesang/Bass), Marc Deprez (Gitarre) und Christophe Den Tandt (Schlagzeug) 1977 in Brüssel gegründet. In den frühen 80ern gingen The Names beim berühmten Manchester-Label Factory Records unter Vertrag und erhielten dadurch ihren einmaligen Ruf weit über Belgien hinaus. Die Single „Nightshift“ war der Beginn ihrer Zusammenarbeit mit Martin Hannett, dem legendären Produzenten von Joy Division, die auch das Album „Swimming“ und zwei weitere Singles, „Calcutta“ und „The Astronaut“ (auf Factory Benelux/Les Disques du Crépuscule) hervorbrachte. 
Im Dezember 2007 kehrten The Names für „A Factory Night (and then again)“ mit A Certain Ratio, Section 25, The Wake und anderen im Plan K (Brüssel) auf die Bühne zurück. 2008 erschien die Live-DVD „Nightshift“ auf LTM, im April 2009 ein neues Studioalbum („Monsters Next Door“), 2010 das Live-Album „Nature Of The Beast“.

The Names sind jung gebliebene John-Peel-Klassiker, die ganz ohne Übergröße à la New Order und Wire oder Größenwahn der Marke E. Smith bedingungslose Beachtung verdienen. Am 26. Mai spielen sie erstmals live in Wien. Ein Pflichttermin für alle, deren Postpunk-ABC nicht bei „J“ Anfang und Ende nimmt.
http://myspace.com/thenamesofficialwebsite




Manuel Dolp

Underground Dance Music / DJ-Set


Manuel Dolp, Booker, DJ und Veranstalter des einzigartigen Wiener Club U.D.M. - Underground Dance Music bedeutet Zeitgeist als Begleiterscheinung und Fokus auf die Essenz synthetischer Tanzmusik. Die Erkenntnisreise führt dabei in längst vergessene Galaxien wie 80’s Funk, Cosmic, Space, Elektro und Italo Disco. Seine DJ-Sets bestechen in ihrer Dichtheit und Wärme; manchmal progressiv, dann wieder verspielt fröhlich.
Zum Vanity Vague probiert sich ManuelDolp dem Anlass entsprechend auch am Postpunk und wird so mit den Hosts Sirius&Darktunes für ein erlesenes und vielschichtiges Musikmenü sorgen.
http://soundcloud.com/manueldolp
http://soundcloud.com/show-me-ya-luv




Electric Tabou

VHS-Collage / Croatia


Der aus Zagreb stammende Visual Art Künstler Ivan Mladenovic präsentiert bei Vanity Vague im Mai Auszüge seiner sieben Teile umfassenden Arbeit die den Titel „Electric Tabou“ trägt. Erste Produktionen wurden ab 1995 bei Projekten und Austellungen gezeigt, weitere um 2000 auch im Rahmen diverser Clubnächte (zB „Escape“). Mlademovic arbeitet auf rein analoge Weise, von Videokassette zu Videokassette, mit außergewöhnlicher Präzision seiner Schneidetechnik und einem besonderen Gefühl für Bilder. Diese Heimproduktion scheint wie geschaffen für Vanity Vague und wird sich nahtlos in das Geschehen am und um den Dancefloor einfügen.




Crazy Hospital

Future Echo / DJ-Set


Das Crazy Hospital besteht seit 2006 aus den DJs, Künstlerinnen und Veranstalterinnen Runcible Spoon, Maldoror, monodram und a nurse called Mike. Mit monatlichen Eventreihen rund um New Wave und Postpunk (Posthum, A Gothic Nightmare) etablierten sie sich als Randbesetzerinnen in Wien und ausserhalb (Drop Dead Festival Berlin/Vilnius/Lisbon, Gothic Pogo Party Leipzig, Batcave SK). 2010 bezogen die Schwestern den Operationsaal im Wiener Fluc („Sound Surgery“) und kurieren seitdem mit innovativen und aktuellen Konzert-, Kunst- und DJ-Therapien die Genesungsbedurftigen. Inzwischen besteht ihr Club „Future Echo“ bereits seit über einem Jahr und beweist einmal mehr, dass es auch in Wien möglich ist, abwegige Pfade zu beschreiten.



Vanity Vague live The Names
26.05.2012 Fluc

Wien 1020 Praterstern 5
www.fluc.at
Dieses Event empfehlen:

Fotos

Bilder werden geladen...

Tagge deine Fotos bei Flickr

Du kannst hier deine Fotos von diesem Event anzeigen lassen, indem du sie bei flickr.com hiermit taggst:

Flickr

Warst du dabei?

Lade…
Lade…

Berichte

Es wurden noch keine Berichte über dieses Event geschrieben.

Verfasse einen Bericht über dieses Event