Radioänderungen bei Last.fm ab Dienstag, 15. Januar 2013

Last.fm nimmt ein paar wichtige Änderungen an den Radio-Diensten vor, die wir weltweit anbieten. Wir haben diese Änderungen wohl durchdacht, sie sind unsere Reaktion auf zahlreiche Faktoren, die unser Unternehmen in verschiedenen Teilen der Welt betreffen.

Die wichtigsten Änderungen in der Übersicht:

  • In den USA, im UK und in Deutschland ist Radio im Desktop-Client jetzt ein Abonnement-Feature, wie überall.
  • In Kanada, Australien, Neuseeland, Irland und Brasilien gibt es keine bedeutenden Änderungen an unserem Dienst.
  • In allen anderen Ländern bieten wir ab diesem Datum leider keinen Radio-Dienst mehr an.

Wir suchen immer nach Wegen und Möglichkeiten, Musik unter die Leute zu bringen, wenn es wirtschaftlich sinnvoll umgesetzt werden kann. Wir hoffen, dass wir in Zukunft einem breiteren Publikum Streaming ermöglichen können.

USA, UK und Deutschland

Wir bieten in diesen Ländern weiterhin sowohl werbeunterstütztes, kostenloses Radio als auch werbefreies Radio mit Abo an. Werbeunterstütztes Radio auf der Website ist die verbreitetste Art, Musik zu hören. Ab Dienstag, 15. Januar 2013 wird Radio-Streaming im Desktop-Client jedoch nur noch für Abonnenten verfügbar sein.

Um kostenlos Musik hören zu können, gehe bitte zum Web-Radio, wo du weiterhin Radio streamen kannst. Für einen werbefreien Surf- und Hörgenuss auf der Website und im Desktop-Client kannst du ein Abonnement abschließen.

Wir stehen auch kurz davor, einen neuen, moderneren Desktop-Client (zurzeit noch in Beta) herauszubringen, der eine deutliche Verbesserung der Benutzeroberfläche und Unterstützung weiterer Last.fm-Features bieten wird. Unser Desktop-Client bleibt nach wie vor die beste Möglichkeit, Musik zu scrobbeln, und alle Features außer dem Radio sind kostenlos.

Kanada, Australien, Neuseeland, Irland und Brasilien

Radio ist und bleibt in diesen Ländern ein Abonnement-Feature. Wir hoffen, euch sehr bald mit spannenden News versorgen zu können.

In der Zwischenzeit können wir ja schon mal unseren neuen Desktop-Client (zurzeit noch in Beta) ankündigen mit dem Radiohören jetzt noch eine Dimension besser ist.

Alle anderen Länder

Bisher war unser Radio ein Abonnement-Feature. Ab Dienstag, 15. Januar 2013 können wir jedoch aufgrund von Lizenzbeschränkungen leider in diesen Ländern kein Radio-Streaming mehr anbieten.Dies betrifft auch Abonnenten. Scrobbeln wird immer kostenlos sein, und deine Hörverlaufdaten, Charts und Empfehlungen sind von dieser Änderung nicht betroffen.

Unser Abo-Paket bietet weiterhin andere Vorteile wie werbefreies Surfen auf der Site, Zugang zu Demos im Last.fm Playground und andere Features, an denen wir hart arbeiten.

Wir haben Verständnis dafür, wenn du dein Abonnement kündigen möchtest. Lies in diesem Fall bitte in den FAQ nach, wie ein Abo gekündigt werden kann. Falls du für dein Abo mehr als 30 Tage im Voraus bezahlt hast, kannst du eine Rückerstattung anfordern.

Wir werden den Markt in deinem Land weiterhin beobachten und hoffen, dass wir irgendwann wieder einsteigen werden, wenn es machbar ist.

Ist Scrobbeln von diesen Änderungen betroffen?

Nein. Was unsere anderen Dienste angeht, gibt es keine Änderungen oder Einschränkungen. Es kann weiterhin fröhlich gescrobbelt werden. Wenn du Lust hast, probier doch mal unseren neuen Desktop-Scrobbler (zurzeit noch in Beta). Du kannst natürlich auch weiterhin in deinen bevorzugten Anwendungen oder Geräten mit den entsprechenden Einstellungen dieser Dienste scrobbeln, inkl. Spotify, Hype Machine und andere Dienste. Und es gibt auch weitere Drittanwendungen, die Scrobbeln anbieten.

Möglichkeiten zum Musikhören

Es gibt weltweit viele Möglichkeiten, online Musik zu hören und sie in dein Last.fm-Profil zu scrobbeln.

Gibt’s noch andere News?

Für iPhone- und iPad-Nutzer bringen wir eine tolle neue iOS-App heraus. Die Anwendung scrobbelt Musik und nutzt Last.fm-Empfehlungen, um dein Musikerlebnis noch zu steigern. Sie wird kostenlos und weltweit verfügbar sein.

Weitere Änderungen bei Last.fm in der Zukunft

Der Markt ändert sich und wir können vielleicht irgendwann wieder Streaming in mehr Ländern anbieten. Wenn du informiert werden willst, wenn wir einen Dienst in deinem Land einführen, melde dich über das Formular einfach für die Benachrichtigung an.

Danke und beste Grüße

Das Last.fm-Team